Neuigkeiten: „Web“ 2.0 für’s Telefon?

In diesem Artikel wird über einen neuen Web 2.0 – Dienst berichtet.

 

Auf telefonkette.de kann man sich anmelden, um dann eine Telefonkette zu starten.

Telefonketten sind mehr oder minder bekannt, um eine schnelle Kommunikation stattfinden zu lassen.

Wenn nun beispielsweise ein Elternabend verschoben wird, kann man mit einer Telefonkette das schnell unter den Betroffenen verbreiten.

Das funktioniert dann so, dass eine Telefonliste vorliegt und jeder ein oder zwei Leute dieser Liste anrufen muss. Damit kann in relativ kurzer Zeit ein relativ großer Teilnehmerkatalog abgearbeitet werden.

 

Dieser neue Dienst will nun diese Aufgabe übernehmen.

Der angemeldete Benutzer kann nun eine Telefonliste anlegen, über eine kostenlose 0800-Nummer seine Nachricht aufsprechen, welche dann der gesamten Liste weitergeleitet wird. Sollte ein Mitglied dieser Liste nicht erreichbar sein, wird das Mitglied dann beispielsweise per E-Mail informiert, insofern diese dann vorliegt.

Um Spammern vorzubeugen, soll die Telefonliste maximal 50 Mitglieder enthalten dürfen. Ebenso sollen die Mitglieder nur zwischen 6.30 Uhr und 23.00 Uhr angerufen werden.

Der Dienst ist nicht kostenlos, Anrufe ins Festnetz sollen 4 Cent pro Minute kosten, ins Mobilnetz 20 Cent pro Minute. Guthaben muss über ein Prepaidsystem aufgeladen werden.

Zum Start schenkt der Dienst neuen Nutzern 50 Cent Guthaben.

 

Man muss natürlich schauen, wie sich dieser Dienst entwickelt. Eine ziemlich große Gefahr entsteht doch durch den Dienst selbst, da in größeren Mengen Telefonnummern gespeichert werden. Ob und wie diese nun eventuell weiterverwendet werden, ist nun mehr oder weniger fraglich.

Aber es könnte doch ein größeres Interesse an diesem Dienst entstehen, da diese Daten nicht nur für Spammer, sondern auch für die Industrie ziemlich interessant sein dürfte.

Ich möchte natürlich nicht den Teufel an die Wand malen, aber ich sehe doch das Problem, dass wenn dieser Dienst mal ‚gehackt‘ werden sollte, dass dann eben die Informationen, die gespeichert werden, Nutznießern offenliegen.

 

Da der Dienst auch für Rettungsdienste interessant sein möchte, ist dies zunehmend als kritisch zu sehen.

Ebenfalls habe ich bisher keinerlei ‚Security‘-FAQ gefunden, die mir beantwortet, ob eine Anmeldung beispielsweise über https stattfindet oder das Einloggen per SSL funktioniert. Das ist schade, da ich eben hier als paranoider Nutzer einfach sagen muss, dass mir dieser Dienst ‚as it is‘, als zu unsicher erscheint und ich eigentlich niemandem, gerade nicht als Schule oder Rettungsdienst empfehlen möchte.

Ich kann mich selbstverständlich täuschen, ich habe diesen Dienst noch nicht getestet und beziehe mich nur auf die Informationen von der Homepage. Aber die Informationen sind mir da zu spärlich, als dass ich das guten Gewissens eine Empfehlung aussprechen könnte. Und wenn man sich die diversen Sicherheitspannen anderer Web 2.0-Dienste ansieht, ist das nicht auch nicht aus der Luft gegriffen.

 

Wer aber nun schon Erfahrungen mit die ‚Beta‘-Dienst hat und sich dazu äußern möchte, kann das hier gerne tun. Wer sich nicht outen möchte kann mir auch gerne mailen, ich behandle die Aussagen selbstverständlich als vertraulich. 😉

Advertisements

Eine Antwort to “Neuigkeiten: „Web“ 2.0 für’s Telefon?”

  1. Auf der Anmeldeseite ist eine Datenschutzerklärung. In dieser erklärt der Betreiber, dass Daten ausschließlich für den Dienst verwendet werden und nicht an Dritte weitergegeben werden.

    SSL ist sicherlich eine gute Idee. Auf der Startseite ist eine Umfrage die vor ein paar Tagen gestartet wurde und wo über eingereichte Ideen und Vorschläge abgestimmt werden kann. Scheinbar ist der Betreiber ja Ideen und Vorschlägen aufgeschlossen, warum auch nicht SSL.

    Heiko

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: