Neuigkeiten: Firefox 3.0.2 veröffentlicht

Mozilla hat gestern seine neue Version Firefox 3.0.2 veröffentlicht.

Das Update schließt 2 kritische Sicherheitslücken, mit denen der Rechner mit Malware infiziert werden konnte. Ebenfalls wurden 3 weniger gefähliche Lücken geschlossen und die Stabilität des Open-Source-Browsers erhöht.

Außerdem sollen die Programmierer die Darstellung einiger Webseiten verbessert haben.

Die gesamten Aktualisierungshinweise lauten wie folgt:

 

Firefox 3.0.2 enthält folgende Aktualisierungen:

 

  • Einige Sicherheitsprobleme wurden behoben.
  • Verschiedene Stabilitätsprobleme wurden behoben.
  • Offizielle Versionen für Singhalesisch und Slowenisch sind jetzt verfügbar.
  • Beta-Versionen für Bengalisch, Galicisch, Hindi, Isländisch, Kannada, Marathi, Telugu und Thailändisch stehen zum Test bereit.
  • Eine Reihe von kleinen Problemen mit der Anzeige von verschiedenen Webseiten wurde behoben.
  • Einige Probleme mit dem Theme, die bei rechts nach links geschriebenen Sprachen aufgetreten sind, wurden behoben.
  • Das Problem, bei dem Anwender mit angepassten Symbolleisten die Vor- und Zurück-Schaltflächen nicht sehen konnten, wurde beseitigt. (Bug 426026)
  • Neues Extended-Validation-Stammzertifikat (EV) in Firefox 3.0.2 aktiviert.
  • Auf verschiedenen IDN-Seiten wurden die Felder für Benutzername und Passwort vom Passwort-Manager falsch ausgefüllt.
  • Verschiedene Hänger und Abstürze in Verwendung mit Screen-Readern behoben.
  • Mac-spezifische Probleme beseitigt:
    • Tastaturkürzel funktionierten in einigen Situationen nicht.
    • Japanische, koreanische, chinesische und indische Zeichen konnten (bei Verwendung von IME) nicht in Eingabefelder von Flash-Objekten eingegeben werden. (Bug 357670)
    • Firefox 3.0.1 konnte nicht verwendet werden, wenn das Benutzerprofil in einem AFP-Verzeichnis gespeichert ist. (Bug 417037)
  • Informationen zu früheren Änderungen finden Sie in den Versionshinweisen von Firefox 3.0.2.

 

Ich nutze den neuen Firefox am Mac und habe bisher keine Probleme gehabt.

Traditionell funktionieren einige Add-Ons vorerst nicht, da sie mit der neuen Version nicht zurechtkommen.

 

Adblock Plus, FireFTP, Download Statusbar und NoScript funktionieren allerdings nach wie vor.

Der Firefox importiert auf Wunsch Cookies, Lesezeichen, den Verlauf usw. aus Safari, was aber nicht bei allen Internetseiten funktioniert.

 

Auch der neue Firefox ist für mich kein Grund unter Windows oder Linux von Opera wegzugehen. Zwar sind die Komfortfunktionen, die durch Add-Ons zu erreichen sind, nicht mit anderen Browsern vergleichbar, aber auch die Kritik an Mozilla, die momentan die Open-Source-Szene ein wenig erschüttert hat, sind Gründe, die mich nicht an Firefox halten.

Ich werde aber Firefox weiterhin noch ein wenig auf Herz und Nieren prüfen, vielleicht ändere ich ja meine Meinung doch. 😉

 

UPDATE:

Nachdem ein Fehler im Passwortmanager der Version 3.0.2 bekannt wurde, hat Mozilla heute diesen Fehler mit der Version 3.0.3 behoben.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: