Der Computer wird ‚medienreif‘

Ist es nur mir aufgefallen, oder bemerken das auch andere?

Vor nicht all zu langer Zeit (vor ungefähr 20 Minuten 😉 ) habe ich heute schon zum zweiten Mal einen Werbespot für S.T.A.L.K.E.R. Clear Sky gesehen, in Kombination mit der PC Games.

Ich bin zwar mit Computerspiel Werbung vertraut, aber sonst war es höchstens ein ‚Konsolenknaller‘ wie Super-Mario oder Sonic, die beworben wurden.

Aber letztlich komme ich nicht umhin, auch für ‚Erwachsene‘ Computerspiele, wie eben S.T.A.L.K.E.R. oder auch Crysis, Werbung zu sehen. Im Fernsehen… Aber nicht nur auf Spartensendern wie GIGA oder MTV… Nein, sogar auf Pro7 sah man Szenen aus dem Tschernobyl-Shooter…

Auch Microsoft mit seinem Live-Messenger kann man nun im privaten Fernsehen bewundern. Auch GMX war schon des Öfteren in der Werbung anzuschauen und auch Microsoft mit seinem Betriebssystem Vista…

Aber die Spieleindustrie scheint dem Zweig der Fernsehwerbung nun mehr Beachtung zu schenken. Aber woran liegt das? Wohl nicht zuletzt daran, dass Computerspiele in Deutschland nun endlich kulturell anerkannt werden sollen… So sprach sich der Deutsche Kulturrat dafür aus, dass gute Computerspiele gefördert werden sollen. Man könne sich nicht länger dem entziehen, das immer mehr einen Teil der Jugendlichen beschäftige, so der Kulturrat.

Aktionen, wie in Bayern mit der ‚Ich wähle keine Spielekiller‘-Aktion der PC Games dürften da mit gutem Beispiel voran gegangen sein. Hoffen wir, das ähnliches folgen wird.

Noch nie wurden so viele Computerspiele verfilmt. Und nicht nur schlecht wie von dem Skandal-Regisseur Uwe Boll, der nach seinen abgrundtief schlechten Filmen, sich nun selbst an ein Computerspiel wagt, sondern auch ‚große‘ Hollywood-Produktionen. Darunter ‚Far Cry‚ mit Till Schweiger in der Hauptrolle, dessen Spiel-Vorlage aus dem deutschen Studio Crytek stammt, die sich auch später für ‚Crysis‚ verantwortlich zeigten. Dann noch ‚Max Payne‚ mit Mark Wahlberg (Ja, es war spät, ich hab’s verwechselt…), einem grandiosen Spiel, dem hoffentlich ein ebenso grandioser Film folgen wird.

Zwar wollte ich mich über ‚Doom – Der Film‚ nicht äußern, aber ich bekenne mich, dass ich ihn klasse fand… Nicht zuletzt wegen meines eigenen ‚Call-Signs‘: Reaper… Und wer den Film kennt, dem geht ein Lichtchen auf 😉 Aber nicht nur wegen persönlicher Symphatie mochte ich ‚Doom‚, ich fand ihn schon grottig, aber dann schon wieder so grottig, dass er in meinen Augen genial war… Aber genug über ‚Doom – Der Film‚.

Das Spiele einen großen Teil unserer Kultur, gerade in Europa einnehmen, kann man auch immer wieder daran ablesen, dass der eropäische Markt ein großes Standbein für die Publisher darstellt. Dass die Spiele-Industrie nun endlich den Schritt aus dem ‚Schatten‘ wagt und auch an eine weite Zielgruppe mittels Fernsehen geht, begrüße ich durchaus.

Ich sehe guten Zeiten entgegen, in denen man sich, vielleicht schon bald, öffentlich dazu bekennen kann, dass man Computerspieler ist, ohne schräg angeschaut zu werden.

Denn auch wenn ich gerne am Computer spiele, seien es MMORPG’s, ‚Ego-Shooter‘ oder so genannte Casual Games, ich bin auch ein Mensch wie jeder andere. Nur ich setze mich mit dem Medium Computer eben nicht nur auf der Arbeits- und der Sicherheitsebene auseinander, sondern spiele auch damit. Mit der Technik und mit den Spielen. Und ich habe bisher noch niemanden getötet und habe es auch nicht vor… Vielleicht wird mir das ja bald auch jemand glauben…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: