Neuigkeiten: OpenOffice 3.0 Final

OpenOffice.org hat es geschafft und die Office-Suite OpenOffice 3.0 veröffentlicht.

OpenOffice ist die wohl bekannsteste Open Source Alternative für Microsoft Office

Die kostenlose Office-Suite besteht aus Textverarbeitung, Tabellen-Kalkulation, Präsentations-Software, Zeichenprogramm, Datenbank-Verwaltung und Formel-Editor.

OpenOffice ist in der finalen Version in über 20 verschiedenen Sprachen erhältlich und kann in der aktuellen Version auch mit Microsofts neuen Office 2007-Formaten umgehen.

Größte Neuerung in OpenOffice 3.0 ist das neue Startcenter, von dem man direkten Zugriff auf die wichtigsten Funktionen der Suite hat.

Erhältlich ist das neue OpenOffice 3.0 für Windows, Linux und auch für Mac.

Neu für den MAc ist auch, dass es verschiedene Versionen für die verschiedenen Systeme gibt, also sowohl für PPC, als auch für die Intel-Prozessoren. Neu ist auch, dass OpenOffice nun nicht mehr X11 benötig um zu starten, es läuft endlich als native Anwendung. Auch die neue Version kann erweitert werden. Weitere Informationen und auch Plug-Ins für das neue OpenOffice findet ihr unter OpenOffice.org.

Edit: Momentan hat OpenOffic.org einige Probleme wegen des Ansturms auf OpenOffice 3.0. Die Techniker sind aber wohl schon an der Lösung des Problems dran.

Advertisements

Eine Antwort to “Neuigkeiten: OpenOffice 3.0 Final”

  1. Ah, gut zu wissen, ich verwende schon länger OpenOffice (momentan 2.4.0) und werde jetzt wohl bald mal upgraden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: