Neuigkeiten: Apple Keynote – The spotlight turns to notebooks

Heute um 19.00 Uhr (Ortszeit Cupertino: 10.00 Uhr) lud Apple zu einem Special-Event.

Schon im Voraus hat es – wie bei Apple üblich – viele Gerüchte um den Inhalt des Events gegeben. So wurde prophezeit, dass es neue MacBooks und MacBook Pros geben soll.

Und die Propheten sollten recht behalten haben…

 

Steve Jobs kündigte unter anderem ein neues MacBook Pro und ein 24″ CinemaDisplay an.

 

Das neue MacBook Pro wird nun aus einem Stück Aluminium gefertigt, wie es schon Praxis beim MacBook Air ist.

Zudem kommt eine neue Grafikkarten-Generation hinein, die nVidia 9400M oder die 9600M. Diese sind für beide der neuen Modelle verfügbar.

Ebenso enthalten: SlotSuperdrive, Magsafe Anschluss, Ethernet, Firewire 800, Dual USB und Mini Display Port.

Die beiden Modelle sind:

  • $1999 15,4“, 2,4GHz Core2Duo, 2GB RAM und 250GB HD
  • $2499 15,4“, 2,53GHz Core2Duo, 4GB RAM und 320GB HD

 

Verbaut wird im MBP ein Multitouch-Glass-Trackpad, anscheinend ohne Button.

Der VRAM beim kleinen Modell ist mit 256MB bestückt, das große mit 512MB.

Erhältlich ab sofort.

 

Das 17″ MBP wird auch aktualisiert, allerdings ist noch nicht bekannt wie. Zukünftig wird es keine matten Displays mehr geben, was ich persönlich sehr schade finde.

 

Das neue CinemaDisplay hat die Größe von 24″ und dabei folgende Spezifikationen:

  • $899 HD-Auflösung von 1900×1200 Pixeln, Stereolautsprecher, 3 Anschlüsse: MagSafe (gleich mit dem von den Notebooks), USB und einen Display-Port. Zudem ist es LED-beleuchtet…

Erhältlich ab November.

 

Als „One more Thing“ kündigte Jobs dann schließlich auch noch das „Next Generation-MacBook“ an.

Die Plastik-MacBooks werden beibehalten und der Preis von $1099 auf $999 gesenkt.

Zudem soll es aber noch ein neues MacBook geben, das eine Art MacBook Pro „light“ ist. Auch hierin wird ein Hintergrundbeleuchtetes Keyboard, ein Glas-Trackpad und eine nVidia 9400M verbaut.

Hierfür soll es zwei Modelle geben:

  • $1299 13,3“ Display, 2GHz CPU, 2GB RAM, 160GB HD
  • $1599 13,3“ Display, 2,4GHz CPU, 2GB RAM, 250GB HD, hintergrundbeleuchtete Tastatur

 

Als Zusatz kann man 4GB RAM einbauen lassen, eine 320 GB Festplatte oder eine 128GB SSD, DVI-, Dual-DVI- und VGA-Adapter.

 

Nachfolgend gab es noch eine Frage/Antwort-Stunde:

Es gibt keine Unterstützung für HDMI oder Blu-Ray, ersteres weil es Probleme mit der Auflösung gäbe und letzteres, weil es dabei lizenzrechtliche Probleme gäbe, man wolle erst mal abwarten.

Ein Apple Netbook schloss man nicht komplett aus, der Markt entwickele sich erst, man warte noch ab.

Und nach diesen Fragen beendete Jobs die Keynote. Diese wird dann eventuell morgen auf der Apple Homepage zu sehen sein.

Mal schauen, wie sich der Markt entwickelt, jedenfalls hat Apple mal wieder ein Händchen für Design bewiesen, auch wenn ich froh bin, noch ein ‚altes‘ MacBook zu haben 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: