Archiv für Februar, 2009

Die Keksdose bekommt ein neues zu Hause

Posted in Neuigkeiten with tags , , , on Dienstag, 10. Februar 2009 by Fesra

Die Keksdose ist „fast“ umgezogen… Es gibt eine tolle neue Heimat unter http://fesra.com . Wer mag schaut einfach mal vorbei, wer Vorschläge hat meldet sich gaaanz schnell bei dem lieben Fesralein 😉

 

In diesem Sinne wünsch ich euch viel Freude…

 

~Fesra

Letztens gesehen: The Spirit

Posted in Letztens gesehen, Multimediales with tags , , , , , , , on Sonntag, 8. Februar 2009 by Fesra

Am Freitag habe ich mir „The Spirit“ angesehen.

„The Spirit“ ist eine Comicverfilmung von Frank Miller (der auch ein kleine Rolle spielt), mit Samuel L. Jackson, Scarlett Johansson und Eva Mendes.

Für die, die den Film nicht kennen, es geht um „The Spirit“, ein Held, der über „seine“ Stadt wacht. Nachdem der Polizist Denny Colt im Dienst erschossen wird, steht er als „The Spirit“ wieder auf um das Verbrechen in der Stadt zu bekämpfen.
Hier weiterlesen…

Twitter

Posted in Neuigkeiten, Technik, Computer und Foren with tags , , on Donnerstag, 5. Februar 2009 by Fesra

Fesra is bei TwitterFesra is bei Twitter *süng 😉

Wollt‘ ich nur mal erzählt haben…

DSDS

Posted in Multimediales with tags , , on Mittwoch, 4. Februar 2009 by Fesra

Was mich an der gnadenlosen Selbstdarstellung des lieben Herrn Bohlen immer wieder fasziniert, ist die absolute Gutgläubigkeit der teilnehmenden Kandidaten.

Ein Bekannter von mir sagte kürzlich, dass die doch eh nur vor-gecastet würden, um sich da lächerlich zu machen, aber bitte, wenn ich mir den ein oder anderen Ausfall da anschaue, der zur Prime-Time durch die Casting-Shows tingelt, verschlägt es mir manchmal einfach nur noch die Sprache…

Wie können Menschen denn so belastet vom Dunning-Kriger Kruger-Effekt sein, dass sie sich wirklich einbilden, sie seine sooo toll?

In der heutigen Zeit ist es doch mal gar kein Problem, sich selbst aufzunehmen und anzuhören, um dann festzustellen, dass man schlecht ist. Da brauche ich keinen Dieter Bohlen für…

Und die „Freunde“ und Verwandten die dieses Klientel hat, möchte ich nicht mal geschenkt. Wenn man mi so dreist ins Gesicht lügen würde, würde ich spätestens in der nächsten Minute den Kontakt abbrechen.

Daher mal ein kleiner Aufruf, an all die Sänger da draußen:

Nehmt euer Handy, drückt die Aufnahme-Taste und singt erst mal dem Handy was vor. Dann spielt ihr das möglichst unbeteiligten Leuten vor und fragt nach deren Meinung. So macht man sich wenigstens nur vor einem ganz kleinen Teil Deutschlands lächerlich.

Dann hab ich zwar während der Castings nichts mehr zu lachen, aber ich komme wenigstens nicht in die Hölle, weil ich nicht die Würde so vieler Menschen erniedrigt habe, weil ich sie Angesichts ihres „Talents“ schamlos ausgelacht habe, sondern nur, weil ich Menschenopfer erbringe und deren Überreste verspeise (wird mir zumindest nachgesagt 😉 )…